[ī]Control: Suchen mittels Augenbewegungen
2011-10-01

Lehrpersonen


Dozent(in)

Formalia


Zielgruppe
  • Komedia Bachelor
Voraussetzungen
  • Grundlagen in Mensch-Maschine-Interaktion

Beschreibung


Menschen mit körperlichen Einschränkungen haben spezielle Ansprüche bei der Verwendung von Computern. Es gibt verschiedene Ansätze, diesen Ansprüchen gerecht zu werden, wie zum Beispiel Spracheingabe, spezieller Kontrast und höhere Schriftgröße etc. Ein besonders fortschrittliches Verfahren ist die Bedienung von Software mittels Augenbewegungen. Ein bekanntes Beispiel dafür ist der Sprachcomputer von Steven Hawking.

Auch die Steuerung eines Suchsystems kann mittels Augenbewegung erfolgen. Als Basis zur Realisierung dieses Vorhabens wird in diesem Projekt ezDL eingesetzt.

EzDL ist ein Zugangssystem für verteilte digitale Bibliotheken. Es ermöglicht dem Benutzer, mit nur einer Anfrage gleichzeitig viele verschiedene Bibliotheken zu durchsuchen. EzDL bildet auch die Grundlage des Suchinterfaces im EU-Projekt Khresmoi.

Im Rahmen des Khresmoi Projektes wird ezDL unter anderem um Funktionen erweitert, die es Menschen mit körperlichen Einschränkungen ermöglichen sollen, das System eigenständig zu verwenden. Einen Teil dieser Maßnahme bildet die Möglichkeit, das Interface mittels Augenbewegungen zu steuern. Hierzu soll der am Lehrstuhl vorhandene Eyetracker verwendet werden.

Bestandteile dieses Praxis-Projekts sind:

  • Einarbeitung in Eyetracking-Verfahren und Technik
  • Gespräche mit Computerbenutzern mit motorischen Einschränkungen
  • Prüfung der Machbarkeit z.B Eyetracking-Tests mit Screenshots
  • Entwicklung eines Konzepts zur Realisierung der Augensteuerung

In einem Folgeprojekt (Zielgruppe: BAI) soll das ausgearbeitete Konzept praktisch umgesetzt werden. Den Abschluss des Projekts bildet daher eine umfangreiche Präsentation vor den Teilnehmern dieses Projekts im Stile eines Kunde-Entwickler Gesprächs.