Personal Information Management Personal Information Management
2012-04-01

Lehrpersonen


Dozent(in)

Formalia


Zielgruppe
  • Angewandte Informatik Bachelor mit 2 Kreditpunkten
  • Angewandte Informatik Master mit 4 Kreditpunkten
  • DAI Hauptstudium mit 4 Kreditpunkten : Bereich D
  • Komedia Master

Beschreibung


Das Thema dieses Seminars ist Personal Information Management (PIM). Dieses Forschungsgebiet beschäftigt sich damit, wie Menschen (insbesondere digitale) Informationen sammeln oder erschaffen, diese speichern, organisieren und pflegen, wie sie darin suchen oder diese mit anderen Personen teilen - sowie mit den Werkzeugen und Technologien, die sie dazu nutzen. Häufige Probleme sind die Zersplitterung von Information über mehrere Werkzeuge, Kollektionen oder Geräte, sowie die geeignete Organisation häufig großer persönlicher Informationsbestände zum Zwecke des Wiederfindens und der Nutzung in Aufgaben.

Personal Information Management hat Bezüge zu Kognitionspsychologie, Mensch-Computer-Interaktion, KI-Forschung, Informations- und Wissensmanagement, Information Retrieval und Informationswissenschaft (Jones, 2007).

Einen Überblick über das Thema gibt das Kapitel "Personal Information Management" von William Jones im Annual Review of Information Science and Technology (Volume 41, Issue 1, pages 453-504, 2007).

Bemerkungen


Von jedem Teilnehmer des Seminars wird erwartet, einen eigenen, etwa 40-minütigen Vortrag zu einem aus der Themenliste zu wählenden Thema vorzubereiten und im Rahmen des Blockseminars zu halten. Der Vortrag kann auf Deutsch oder Englisch gehalten werden. Alle Teilnehmer sollen sich zudem an Diskussionen zu den Vortragsthemen beteiligen.

Im Anschluss soll eine schriftliche Ausarbeitung (in deutscher oder englischer Sprache) erstellt werden, bei der auch auf Anmerkungen zum Vortrag aus dem Blockseminar eingegangen werden sollte. Die Ausarbeitung soll keine bloße Zusammenfassung oder Übersetzung des zugrundeliegenden Aufsatzes darstellen, sondern die vorgestellte Arbeit in einen Zusammenhang einordnen, sowie Vor- und Nachteile der betrachteten Architektur oder Methode herausarbeiten.

Vortragsthemen


Einführung in PIM

1. Geschichte und Psychologie des PIM (MKo, BAI)

2. Werkzeuge für PIM (BAI, MKo)

3. Mobiles PIM (BAI, MKo)

4. Fragmentierte Information: PIM mit multiplen Geräten / Werkzeugen (BAI, MKo)

Organisation und Klassifizierung

5. Organisation von Bookmarks: von automatischer Klassifikation zu sozialen Bookmarkdiensten (MKo, MAI, DAI)

6. Automatische Klassifizierung von E-Mails (MAI, DAI)

7. Organisation von E-Mails (MKo)

8. Organisationsstrategien für persönliche Informationssammlungen (MKo)

9. Filterung von Informationskanälen: Twitter, RSS, E-Mail, etc. (MAI, DAI)

Suche

10. Desktop-Suche: tracker, Beagle, Google Desktop Search, ...? (MKo, MAI, DAI)

11. Ranking in Desktop-Suche (MAI, DAI)

12. "Keeping Found Things Found" (MKo)

13. Refinding für Suchergebnisse (MKo)

14. Visualisierung von Persönlichen Sammlungen (MKo, MAI, DAI)

Wissenmanagement

15. Wissensarbeiter und Personal Knowledge Management (MKo, BAI)

16. Semantischer Desktop (MKo, MAI, DAI)

17. Personal Wikis / Desktop Wikis (MKo, MAI, DAI)

Termine


  • Vorbesprechung: 10. April, 15 Uhr, Raum LF 261, Folien
  • Einführung in Wissenschaftliches Arbeiten: 17. April, 10 - 13 Uhr, Raum: LB 335
  • Thesen des Vortrags: 4. Juni
  • Gliederung: 2. Juli
  • Vortragsfolien: 3. September
  • Blockseminar: 17. September - 19. September, Raum LF 125
  • Ausarbeitung:: 30. September

Nützliche Links