Supervisor(s)

Student

Related projects

Pepper
Peer-to-Peer Architectures for Federated Search of Complex Digital Libraries

Finished

2004-12

Formalia

Preconditions
  • Vorlesung Informationssysteme oder Information Retrieval (notwendig)
  • Gute Programmierfähigkeiten (notwendig)
  • Gute Kenntnisse der Programmiersprache Java (notwendig)
  • Interesse an theoretischen Zusammenhängen (notwendig)

Task description

Das Projekt PEPPER entwickelt Methoden für das Information Retrieval in Peer-to-Peer-Netzen. In unserem Szenario gibt es verschiedene Services in Netz - natürlich Suchservices (in lokalen digitalen Bibliotheken), aber auch Services, die Anfragen oder Dokumente von einem Schema in ein anderes transformieren, oder Services, die anhand von Relevanzurteilen die Anfrage modifizieren. Diese Suchservices können, wie in P2P-Netzen üblich, spontan hinzustoßen oder verschwinden.

In diesen P2P-Netzen sollen die bekannten Services zur Anfragezeit zu einem sinnvollen Plan zusammengestellt werden. So können Suchservices, die das gewünschte Schema benutzen, direkt aufgerufen werden. Andere Suchservices müssen mit je einem Anfrage- und einem Dokumenttransformationsservice verknüpft werden. Je nach Anfrage und verwendetem Suchservice kann das Hinzunehmen eines Anfragemodifizierungsservices bessere Ergebnisse liefern.

Der grobe Ablauf geht aus [Nottelmann/Fuhr:04b] hervor: Services besitzen eine textuelle Beschreibung, für die als Rahmen die Sprache DAML-S [DAML-S] verwendet wird. Diese Beschreibungen werden dann auf eine Prädikatenlogik abgebildet [Nottelmann/Fuhr:04a] . In derselben Logik werden anschließend Regeln definiert, die die Bestimmung sinnvoller Kombinationen von Services erlauben. Für die Auswertung der Regeln wird ein vorhandenes sogenanntes Inferenzsystem eingesetzt.

In der Diplomarbeit sind folgende Schritte zu erledigen:

Result text

Abhishek Dhama (2004).
Service-Beschreibungen in Peer-to-Peer-Netzen. Masterthesis

Literature

Henrik Nottelmann; Norbert Fuhr (2004).
Computing service executions plans with probabilistic logics. Technical Report
DAML-S Coalition.
DAML-S 0.9 draft release.
Henrik Nottelmann; Norbert Fuhr (2004).
pDAML+OIL: A probabilistic extension to DAML+OIL based on probabilistic Datalog. In Proceedings Information Processing and Management of Uncertainty in Knowledge-Based Systems
Henrik Nottelmann; Norbert Fuhr (2003).
Probabilistic logics for defining and using P2P service descriptions.