Web-Suchkompetenz: Awareness, Interface-Komplexität und Langzeiteffekte (WebSAIL)


Projektzeitraum:
Vom 01. 4. 2016 bis zum 01. 10. 2018
Kontaktpersonen:
Gesponsert von:
  • DFG
Referenznummer:
  • DFG: FU 205/28-1
Teilnehmende Institutionen:

Suchkompetenz als wesentlicher Bestandteil der Informationskompetenz ist eine Schlüsselqualifikation im privaten wie im beruflichen Leben. Leider sind sich viele Nutzer ihrer Defizite in diesem Bereich nicht bewusst. Auf der anderen Seite versucht die Forschung, effektivere Suchschnittstellen mit mächtigerer und komplexerer Funktionalität zu entwickeln - deren nutzerorientierte Evaluierung aber regelmäig daran scheitert, dass Nutzer nicht die nötige Motivation und den Zeitaufwand mitbringen, um die Bedienung dieser Systeme zu erlernen. Selbst wenn in einem Experiment kurzfristig positive Effekte festgestellt werden, bleibt aber die Frage nach dem langfristigen Nutzen offen. Dieses Vorhaben will am Beispiel der Web-Suchkompetenz untersuchen, ob es möglich ist, durch computerbasierte Verfahren wie Online-Tutorien, Gamification und Scaffolding Benutzer zur Verbesserung ihrer Suchkompetenz zu motivieren, sie erfolgreich im Umgang mit komplexeren (Funktionen der) Benutzerinterfaces zu schulen und auch langfristige Verbesserungen zu erreichen. Im Falle von Gamification wird die Suche als Wettbewerb zwischen Teilnehmern gestaltet, die spielerisch Ihre Fähigkeiten verbessern. Beim Scaffolding analysiert das System zunächst die aktuelle Suchsituation, wobei auch externe Wissensbasen herangezogen werden können; dann werden dem Nutzer Hinweise gegeben, wie er die Suche fortführen oder das Ergebnis verbessern kann. Bei allen Verfahren soll anhand von Benutzerstudien der längerfristige Effekt auf die Suchkompetenz erhoben werden.

Publikationen